mobilitaetskultur.ch

Zukunft der Mobilität

Bei Betrachtung der Mobilität und der Durch-Spielung möglicher Zukunftsszenarien muß man unterscheiden zwischen der Mobilität des Einzelnen und der Mobilität der Bevölkerung.

Die Mobilität der Bevölkerung

Die Weltbevölkerung wächst. vielleicht nicht unbedingt in Deutschland aber weltweit sind es momentan 6,82 Milliarden Menschen und die Zahl ist steigend, diese Menschen drängen in die Stäedte erstmals lebten im Letzten Jahr mehr als die Hälfte aller Menschen in den grossen Städten. Durch diese Entwicklung werden die Städte zu Mega Cities. Momentan sind es weltweit 27 dieser Mega Cities mit mehr als 5,0 Mio Einwohnern. Bis zum Jahr 2050 werden es 9,2 Milliarden Menschen auf der Erde sein und es werden mehr als 500 dieser Mega Cities auf der Erde sein. Welche Probleme diese Riesenstädte aufwerfen, man kann es heute schon an Tokio, Rio und Peking feststellen. Jedoch werden durch diese Zusammenballung von Menschen auf engstem Raum noch viel mehr Probleme als heute entstehen. Es wird nicht mehr gehen das jeder Mensch sein eigenes Auto besitzt, dies stellt eine Verschwendung von Platz, Ressourcen und Material dar. Sollte die Entwicklung zum Induvidualauto nicht aufgehalten werden, dann wird es im Jahr 2050 auch 2 Milliarden Autos geben. Gerade die heute neu entstehenden Riesen Cities bieten die Chance einer vernünftigen Versorgung der Menschen mit gut funktionierenden Nahverkehrs-Konzepten und Dingen die sich heute erst im Kleinen entwickeln wie Nachbarschaftsautos oder Share a car Konzepten.

Die Mobiliät des Einzelnen

Wird in unserer Zukunft stark davon abhängen, ob er in einer Stadt oder auf dem Land wohnt, innerhalb der Städte ist, zumindest in Deutschland jeder Punkt gut und schnell für den Einzelnen mit dem öffentlichen Nahverkehrs-Angebot erreichbar. Anders sieht es aus wenn der Mensch in unserer Nahen Zukunft außerhalb der Ballungszentren oder deren Einzugsgebiete wohnt. Hier wird letztendlich das Angebot an öffentlichen Nahverkehr weiter abflachen, hier wird er voll und ganz von seinem Individual Transportmittel abhängig sein, nicht zuletzt deshalb wird es immer mehr Menschen in die großen Städte treiben, also sind noch weniger Menschen mit Öffentlichen Verkehrsmitteln auf dem Lande zu versorgen. Ein Teufelskreis...

Impressum | Haftungsausschluss